Arbeitsbereiche

Psychotherapie in englischer Sprache möglich.

 

Über mich

Ausbildung
BWL Studium, Wirtschaftsuniversität Wien
Psychologiestudium, Universität Wien
Ausbildung zur Klinischen  und Gesundheitspsychologin (Berufsverband der Österreichischen PsychologInnen, BOEP)
Ausbildung zur Psychotherapeutin, Verhaltenstherapie (Österreichische Gesellschaft für Verhaltenstherapie, ÖGVT)

Beruflicher Werdegang
Ward Howell/Neumann International, Executive Search
Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, AKH Wien
Psychosomatische Ambulanz (II. Med.), SMZ Ost Donauspital
Universitätsklinik für Spezielle Anästhesie und Schmerztherapie, AKH Wien

BBRZ Med, Wien

Publikationen
Aigner M & Sonnleitner J (2015): Somatisierung – aktueller Stand der Diagnostik und Therapie.

Schmerznachrichten 1; 11-15.

Sonnleitner J, & Aigner M (2015). Von der Hysterie zur Somatischen Belastungsstörung im DSM-5

– Ein Überblick über Diagnostik und Therapie. Psychologie in Österreich 3/4: 223-228.

Sonnleitner J & Aigner M (2015): Von den somatoformen Störungen zur somatischen Belastungsstörung

- Diagnoserichtlinien des DSM 5. Psychopraxis.Neuropraxis 18:132–136.

Piralic Spitzl S., Sonnleitner J., Friedrich F. & Aigner M. (2012): Evaluierung eines muttersprachlichen psychoedukativen Schmerzbewältigungsprogramms im Gruppensetting für PatientInnen aus dem ehemaligen Jugoslawien. Symposium 7.9.2012, 6. Kongress der transkulturellen Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im deutschsprachigen Raum (DTPPP), Liestal, Schweiz.

Sonnleitner, J. & Piralic Spitzl S. (2012): Chronischer Schmerz und Migration – transkulturelle Aspekte in der psychologischen Beratung und Behandlung. Psychologie in Österreich, (32) 44-47.
 
Aigner M., Sonnleitner J. & Piralic-Spitzl S. (2011): Schmerz im kulturellen Kontext. In: Golsabahi S. & Heise T. (Hrsg). Mit Leib und Seele ankommen. Beiträge zum 4. Kongress des DTPPP in Düsseldorf. Berlin: VWB – Verlag für Wissenschaft und Bildung, 35-44.

Piralic-Spitzl S., Sonnleitner J. & Aigner M. (2011): PTBS und Schmerz: Psychotherapeutisch- psychiatrische Behandlung. In: Migration und kulturelle Verflechtung. Beiträge zum 3. Kongress des DTPPP in Zürich. Berlin VWB – Verlag für Wissenschaft und Bildung.


 

 

Allgemeines

Rahmenbedingungen und Kosten

Psychotherapeutische Einzelsitzung (50min)                                       € 100,-

Erstgespräch (50min)                                                                              € 100,-

 

Die jeweiligen Krankenkassen übernehmen einen Teil der Therapiekosten: derzeit WGKK: € 28,-, BVA: € 40,-

Bei der Antragstellung dazu unterstütze ich Sie.

Voll finanzierte Kassenplätze kann ich derzeit nicht anbieten.



Selbsterfahrung für Psychologie-/PsychotherapiestudentInnen       € 70,-
Supervision                                                                                               € 90,-

Rahmenbedingungen

Frequenz

Üblicherweise arbeite ich in wöchentlicher Frequenz mit meinen PatientInnen, in Einzelfällen können häufigere Termine notwendig sein. Die Dauer der Therapie lässt sich erst nach einer Anamnese und einer Abklärungsphase abschätzen.

 

Absageregelung

Vereinbarte Termine sollten, wenn notwendig, spätestens 24 Stunden vorher abgesagt werden, ansonsten wird die Einheit verrechnet. Bei Terminabsagen meinerseits biete ich Ihnen den nächstmöglichen Ersatztermin an.

 

Verschwiegenheitspflicht

Gemäß § 37 des Psychologengesetzes und § 15 des Psychotherapeutengesetzes unterliege ich einer Verschwiegenheitspflicht. Alle persönlichen Informationen werden streng vertraulich behandelt.

 

Kontakt

1030 Wien, Erdberger Lände 26/Stg 3/67  |  Tel: +43 676/355 44 74; office@verhaltenstherapiewien.com